T E R M I N E


Sa., 27.04.2024: JO-Lotto, Sternen Bühler
Fr., 24.05.2024: HV SC Bühler
Sa., 17.08.2024: Grillhöck


N E W S


01.03.2024: Ausgabe des Newsletter März 03

Der Newsletter mit aktuellen Infos, Berichten und Resultaten
ist unter Newsletter und Berichte als Datei anzuschauen.

Auch hier gilt, wer etwas für die Publikation hat, bitte an
Tamara Bätschmann die Infos senden.


24.03.2024: Migros GP Final auf Hoch Ybrig

Der Kanton Appenzell Ausserhoden war mit 7 Athleten-Innen, davon 5 vom SC Bühler, am diesjährigen Final des Migros GP in Hoch-Ybrig vertreten. Am Freitag fanden bei schönstem Frühlingswetter verschiedenen Trainingsmöglichkeiten statt, bevor am späteren Nachmittag die offizielle Eröffnungsfeier mit dem Einzug aller 850 Athleten-Innen aus total 23 Kantonen stattfand. Am Samstag kehrte das Wetter und es zog eine Gewitterfront mit starkem Wind und Regen (es blieb wohl nichts trocken) über die beiden Rennstrecken. Die Jüngeren hatten einen relativ flachen Combirace zu bewältigen, während es auf der grossen Rennstrecke ein GS mit verschieden Übergängen zu meistern galt. Johanna Jenny zeigte einmal mehr einen super GS-Lauf und Siegte mit 0.13 Sek. Vorsprung in der Kat. Mädchen 2010. In der Kategorie Mädchen 2009 belegte Chiara Potocnik den 35. Rang und Laurenz Jenny belegte trotz Verletzung den 26. Rang bei den Jungs 2009. Auf der kleinen Piste verpasste Valerio Sala in der Kat. Jungs 2016, bei seiner ersten Finalteilnahme, das Podest um 0.18 Sekunden und klassierte sich auf dem super 4. Rang. Seine ältere Schwester Sophia Sala klassierte sich beim Combirace auf dem guten 8. Rang. Am Sonntag wurden die Pisten abgetauscht, die Jüngeren starteten nun auf der grossen Piste zu einem GS-Lauf und die Älteren auf der kleinen Piste zum Combirace. Auch das Wetter hat in der Nacht von Regen auf Schnee gewechselt. Die Veranstalter zeigte seine ganze Erfahrung und brachten den relativ vielen Neuschnee zur Rennstrecke hinaus und konnte wiederum faire Rennbedingungen schaffen. Nachfolgende Klassierungen erreichten die Rennfahrer-Innen des SC Bühler: Johanna und Sophia je auf dem tollen 6. Rang, Valerio im 11. Rang, Chiara im 33. Rang und Laurenz verzichtet aus gesundheitlichen Gründen auf einen Start. Im Anschluss an die Rennen konnten Autogramme von Wendy Holdener, Corinne Suter und Ramon Zenhäuser ergattert werden und es blieb wegen dem relativ durchzogenen Wetter für alle auch viel Zeit um Kontakte zu knüpfen, um sich auszutauschen, sei es zwischen den Athleten-innen oder auch den Eltern und Trainern und zu guter Letzt genossen wir noch einmal coole Pulverschnee-Abfahrten.

Herzliche Gratulation.


24.03.2024: Telemark Junioren-WM in Pra Loup (F)

Telemark Weltcupfinale und Junioren-WM in Pra Loup (F)
Im Rahmen des Weltcupfinale in Pra Loup (F) fanden auch die Juniorenweltmeisterschaften 2024 statt.
Timo Walser war auch Teil der CH-Delegation und konnte seine gute Form gegen Ende der Saison mehr als bestätigen.
Im Classic-Rennen noch auf dem 4.Rang klassiert, reist er nun mit drei Medaillen nach Hause.
Im Sprint-Rennen nach dem 1.Lauf auf dem 5.Rang platziert, sichert er sich am Ende die Bronzemedaille.
Zwei Tage später im Parallel-Sprint fuhr Timo im letzten Heat um den Weltmeistertitel, musste sich nach knapper Entscheidung dann nur von dem um zwei Jahre älteren Franzosen Alexis Page geschlagen geben und konnte sich als Vizeweltmeister feiern lassen.
Damit ist die Erfolgsgeschichte aber noch nicht zu Ende. Denn zum Abschluss der Junioren WM sprintet das Schweizer Quartett mit Doppelweltmeisterin Léa Lathion, Vizeweltmeister Timo Walser sowie den beiden Newcomern Frederic Martin und Evan Herring im Team Parallel Sprint hinter Frankreich auf Rang zwei und sichert sich damit WM-Silber.

Timo hat mit seinen zwei Einzelmedaillen und dem Teamerfolg bei den Junioren massgeblich zum guten Abschneiden der Equipe Suisse beigetragen.
Bravo Timo und herzliche Gratulation


02.03.2024: Migros-GP Ausscheidung und OSSV Cup Ruestel

Am vergangenen Wochenende standen für einige JO-Fahrerinnen und Fahrer des SC Bühler gleich zwei Klassiker auf dem Programm
Am Samstag, 02.03.24 fand das Ausscheidungsrennen für den MIGROS GP Finale am Ersatzort für Wildhaus in Savognin statt.
Bei traumhaften, winterlichen Verhältnissen fand das Spektakel mit über 600 Kinder statt.

Johanna Jenny 2010 und Laurenz Jenny 2009 feierten mit je einem Sieg in Ihrer Kategorie den Einzug ins Finale, das in Hoch Ybrig am 23./24.3.24 stattfinden wird.
Chiara Potocnik 2009 schaffte es mit dem 5. Platz auch ins Finale.

 

Am Sonntag, 03.03.24 starteten 9 Athletinnen und Athleten vom SC Bühler am Ruestel (Chäserugg) zu zwei weiteren OSSV-Cup Rennen. Auch die Animation starteten an diesem Sonntag auf dem JO-Lauf. Sophia Sala fuhr beim ersten Rennen auf den 3. Platz. Der Föhnsturm und Neuschnee machte es alles andere als einfach, Johanna Jenny kam am besten mit den Bedingungen zu Recht und fuhr im ersten Rennen Tagesbestzeit, im zweiten Rennen am Nachmittag fuhr Sie erneut sehr schnell und erzielte die zweitbeste Zeit von allen Mädchen. Mit dem zweiten Platz im zweiten Rennen von Laurenz Jenny gab es ein weiterer Podestplatz für den SC Bühler.
An dieser Stelle auch Päddy Messmer ein herzliches Dankeschön für die grandiose Idee der Mittagspause mit einem Fondue für alle SC Bühler Athletinnen und Athleten sowie Betreuer.
In der Mannschaftswertung liegt der SC Bühler derzeit auf dem 5, Platz knapp hinter dem SC Krummenau.
Diverse Ranglisten:

https://www.ossv-cupresultate.ch/altherr-jo-cup/index.html

https://www.gp-migros.ch/typo3conf/ext/koch_migrosraces/Resources/Public/Races/2024_wild2.pdf

https://www.swiss-ski-kwo.ch/tk/ranglisten/2024/1063.pdf

https://www.swiss-ski-kwo.ch/tk/ranglisten/2024/1064.pdf

https://www.swiss-ski-kwo.ch/tk/ranglisten/2024/1616.pdf


10.02.2024: JO-, Club- und Schülerrennen im Horn!

Vielen Dank allen Helfern und Rennläufern für den super tollen Tag und die gute Stimmung im Horn 2024!
Ranglisten 2023


10.02.2024: OSSV JO Cup Rennen Flumserberg

Am Samstag war der legendäre SuperG in der Flumserberge an der Reihe, doch das Wetter spielte nicht mit und somit konnte letztendlich nur ein Riesenslalom bei schwierigen Verhältnissen ausgetragen werden. Dieser zählt auch zum OSSV Cup.

Herzliche Gratulation den Athleten zu Ihren Podestplätzen und guten Ergebnissen.
Das ganze Trainer Team der Renngruppe SC Bühler.

Rangliste Cup5.


27.01.2024: OSSV JO Cup Rennen Horn

Im Horn fanden zwei OSSV JO Cup Slaloms als Heimrennen statt.

Rangliste Cup3 und Cup4.


20.01.2024: MTF Micomp Cup in Malbun
2 Siege durch Johanna und Sophia in Malbun

Bei traumhaften Winterwetter und klirrender Kälte von  -15C, fanden zwei JO-SL und zwei Animation SL auf derselben Piste in Malbun statt. Einer der seltenen Gelegenheiten, bei der sich die ganze Renngruppe des SC Bühlers gemeinsam treffen, was für alle Beteiligten ein cooles Erlebnis ist.

Der Start war nicht wie erhofft und so klassierte sich beim ersten Minikipp-SL Rennen in der Animation niemand. Trotz Laufbestzeit, wurde Sophia nachträglich wegen eines Einfädlers disqualifiziert.

Bei der JO-Gruppe schauten dank den Geschwister Romano doch noch zwei Toppten Plätze heraus. Anna erreichte mit dem 3. Rang sogar ihren ersten Podestplatz in dieser Saison. Diego wurde guter 10ter. Abgerundet wurde dieses Ergebnis durch den Sieg bei den MU16 von Chiara Potocnik ebenfalls vom SC Bühler, jedoch für die TG Appenzell startend.

Nun galt es für alle, im zweiten Rennen zu zeigen, dass wir gut trainiert haben und in Form sind. Dank der Sonne, welche nun auch auf der Rennstrecke schien, war es nicht mehr ganz so kalt wie beim ersten Rennen. Bei den Animationsfahrer kam zusätzliche Freude auf, da nun von Minikipp auf die «grossen» Junioren-SL-Stangen umgesteckt wurde.

Valerio eröffnete erneut als Vorfahrer (fürs Rennen war er noch zu jung) das Rennen. Sophia stellte erneut eine mega schnelle Laufzeit auf, welche diesmal zu ihrem ersten Saisonsieg führte. Die Jungs wollten es ihr gleich machen und verfehlten das Podest nur knapp; toller 4. Rang von Tim Scherrer und ein 14. Rang von Maxim Reiber.

Erneut folgten nun die JO-Kids, Johanna Jenny erreichte ebenfalls mit der schnellsten Zeit aller Girls den Tagessieg. Ebenfalls in dieser Kategorie MU14, erreichte Laura Potocnik, ebenfalls vom SC Bühler, jedoch für die TG Appenzell startend, den tollen 5. Rang. Anna Romano lief es etwas weniger gut als im ersten Rennen, erreichte dennoch den tollen 5. Rang bei den MU12. Auch bei Diego lief es nicht mehr ganz so schnell, was am Ende zum 13. Rang führte. Einziger Wehrmutstropfen war, dass die grossen Jungs bei beiden Rennen, das Ziel nicht erreichten. Dennoch war es für alle ein weiterer wunderbarer Skirenntag und wir freuen uns aufs nächste Rennen. Ranglisten Malbun.


07.01.2024: BigAir Europacup in Les Arcs

Erstmals in ihrer noch jungen Karriere konnte Anouk Andraska im Europacup triumphieren.

Ein Paukenschlag zu Beginn des Jahres: Anouk Andraska aus Gais hat im BigAir-Wettkampf in Les Arcs, Frankreich, spektakuläre Sprünge in den Schnee gezaubert. Damit ergatterte sich die bald 20-jährige Ausserrhoderin das beste Punktetotal aller Athletinnen. Ihr erster Sieg in einem Europacup-Wettkampf wurde Tatsache.
Herzliche Gratulation.


07.01.2024: FIS Telemark Swiss Cup in Thyon-4 Vallées

Letzten Sonntag versammelten rund 60 Fahrer:innen aus sieben Nationen am Hotspot der Schweizer Telemark-Szene, Thyon-4 Vallées, für ein FIS Swiss Cup Rennen und boten den zahlreichen Zuschauer:innen ein Spektakel aus Riesenslalom, Sprüngen und Skating.

Schweizer Junioren glänzen in der U21
In der Kategorie U21 setzten sich zwei Schweizer Junioren durch, die Walliserin Léa Lathion und der Appenzeller Timo Walser. Der Verein GoTelemark, der von Bastien Dayer und Amélie Wenger-Reymond, ehemaligen Telemark-Champions, gegründet wurde, verlieh ihnen einen Spezialpreis, um sie auf ihrem Weg zur Telemark-Elite zu unterstützen.

Link ganzer Bericht


16.12.2023: Int. Jugendskirennen Beltrametti

Bei bestem Skiwetter machen wir uns auf den Weg die Saison endlich zu eröffnen. Wir wissen um unsere gute Vorbereitung mit dem Konditrainings ab den Sommerferien und den Schneetrainings seit Oktober. Doch wie steht es um unsere Rennqualiät? Bereits beim Einfahren spüren wir, wie es uns packt. Die Freude und die Anspannung steigen. Sophia ist sich bewusst, dass sie hier bereits letztes Jahr stark gefahren ist und einen super vierten Rang erreichte. Valerio startet in seine erste Saison mit einer Rennlizenz.
Fürs Besichtigen und Aufwärmen nehmen wir uns sehr viel Zeit. Fast zu lange, wir kommen zu spät an den Start und so startet Valerio direkt ohne zusätzliches Warten.
So schnell wie er gestartet ist, kurvt er dann auch den Riesenslalom hinunter, was zur zwischenzeitlichen Bestzeit führt.
Neu seit diesem Jahr ist, dass der Rennleader auf einem Thron im Zielgelände Platz nehmen darf, vergleichbar wie im Weltcup. Was für ein Highlight! Schlussendlich wird es der 3. Rang, als Jüngster, in seinem ersten Rennen.
Nun startet Sophia, was waren wir nervös und angespannt. Bereits bei der ersten Banane zieht sie voll durch, dem Ziel fährt sie in einer tiefen Hocke entgegen - Bestzeit, mit 2.67 Sekunden Vorsprung! Auch Sophia darf auf den Leaderthron, wird diese super Zeit am Ende reichen? Erst gegen Ende Ihrer Kategorie wird sie noch von einer Österreicherin abgefangen - 2. Rang. Was für ein Saisonstart! So macht Rennenfahren Spass - frischverschneite Bergwelt, stahlblauer Himmel, Sonnenschein und strahlend glückliche Kinderaugen.
Am Sonntag war bereits das nächste Rennen mit dem Appenzeller Kinderskirennen auf der Ebenalp.
Zusammen mit der Animationsrenngruppe mit Noah Fitzi, Maxim Reiber, Valerio und Sophia Sala starten wir bei unserem "Heimrennen".
Leider ist hier die Bilanz durchzogen. Die Umstellung von der harten Rennpiste in der Lenzerheide, auf die weichere und etwas holprige Piste auf der Ebenalp, war für Valerio und Sophia nicht einfach.
Valerio erreicht im ersten Rennen den tollen 2. Rang, doch im GS fällt er leider aus. Auch Sophia muss zwei Ausfälle verkraften. Noah erreicht in seinem ersten Rennen in dieser Saison im SL den guten 25. Rang und im anschliessenden GS den tollen 12. Rang. Maxim debütiert auf der Ebenalp. Er scheidet im SL aus und erreicht im GS den guten 26. Rang.

Es sind reichhaltige Erfahrungen. Wir freuen uns nun auf die weiteren Trainings und die kommenden Rennen mit meinem motivierten Team.


17.12.2023: Appenzeller Kinderskirennen auf Ebenalp
Am 17. Dezember 2023 fand bei ausgezeichneten Wetterverhältnissen das 18. Appenzeller Kinderskirennen auf der Ebenalp statt.
Bereits um 7:30 Uhr trafen sich insgesamt 22 Kinder der JO und der Renngruppe vom SC Bühler vor der Talstation voller Begeisterung für das erste Rennen der Saison. In 5 Gruppen ging es auf die Ebenalp zur Streckenbesichtigung der Slalompiste, um schliesslich nach verschidenen Alterskategorien zu starten. Vom Jüngsten Dario Gloor (Jg. 2019!) bis zum Ältesten Silvan Walser (2007) stürzten sich alle mutig den Slalomhang hinunter und zeigten grossen Mut und Freude am Skifahren.
Die erste Siegerehrung fand sofort anschliessend statt. In der jüngsten Kategorie durften sogar alle teilnehmenden Kinder Medaillen abholen. Nicht nur das. Valerio Sala, Laura Potocnik und Silvan Walser standen sogar in ihren Kategorien auf dem Podest, die beiden letzten mit jeweils einem Sieg. 
Schlag auf Schlag ging es mit der Besichtigung des Riesenslaloms weiter. Dieser war mit 2 steileren Passagen für die Jüngeren eine Herausforderung, für die Älteren ein schöner Lauf ohne grössere Hindernisse. Wiederum zeigten die Bühler Kinder und Jugendlichen viel Biss und mischten gut mit. Die meisten bewältigten die Piste sehr gut und reihten sich in die Ranglisten ein.
Nach dem beendeten Rennen erlaubten die tollen Bedingungen sogar noch ein paar Freifahrten, bevor es wieder ins Tal zur Fortsetzung der Siegerehrung ging. Wir erreichten mehrere Top 10 Platzierungen. Mit erneuten Bestzeiten von Laura und Silvan im Riesenslalom holten sie sich gleichzeitig auch jeweils den Sieg in der Kombinationswertung. Für Silvan war das altersbedingt aber das letzte Appenzeller Kinderskirennen. In der Teamwertung verpasste der SC Bühler nur sehr knapp das Podest und landete auf dem 4. Platz.
Für die JO und Leiter vom SC Bühler, aber auch für alle anderen Kinder und Jugendliche war es ein toller Tag mit vielen Erlebnissen und erinnerungswürdigen Momenten. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame schneereiche Erlebnisse diesen Winter.


Tolle Herbst-Skitrainingswoche der Renngruppe im Pitztal.
Trotz wenig Schnee konnten wir Mo-Do auf dem Gletscher skifahren und Mi, Do sogar einen Trainingslauf stecken.
Fast die ganze Ski-Weltelite trainierte gleichzeitig auf dem Berg. Unsere Kinder waren so Nahe wie sonst wahrscheinlich nie mehr mit den Stars wie Odermatt, Kilde, Shiffrin, Gaviezel, Ford, Kristoffersen, Schwarz, Feller, Pinturault und noch vielen mehr.
Eindrücklich zu sehen, wie schnell und sicher die Topathleten direkt vor uns die Trainingsläufe auf den eisigen Pisten hinunterbretterten.
Wir konnten das Gleiche auch versuchen und merkten, dass nebst der Technik und Athletik auch das Material top sein muss, um die Freude bei solchen Verhältnissen nicht zu verlieren.
Wegen des wenigen Schnees und den harten Pisten, teils mit etwas Steinen, wird es so sein, dass ein Service zu Hause oder im Sportgeschäft notwendig sein wird.
Sport Baumann verfügt über eine Top moderne Skiwerkstatt mit eigener Servicemaschine von höchster Qualität.
Wir freuen uns auf den kommenden Winter und den offiziellen Trainingsstart der JO-Allgemein nächsten Samstag.


24.06.2023: Leiterausflug Biken in den Flumserbergen

Im Sommer auf den Pisten des Winters unterwegs.

Die JO-LeiterInnen waren am 24.Juni sportlich auf Kurs.

Mit zwei Van, beladen mit Bikes ging es auf den Bikerberg Flumserberg.

Ausladen, Protektoren, Handschuhe und Helm montieren und los geht’s mit Tagesticket der Bergbahnen hinauf auf den Berg.

Bei schönstem Sommerwetter und herrlichem Bergpanorama rockten wir den ersten Trail hinunter. Und es gab noch einige mehr. Nicht allen brauchten eine Kaffeepause, sie shredden weiter die Trails. Nach einer weiteren interessanten Abfahrt mit großartigen Spots, stärkten wir uns etwas verspätet beim Mittagessen.

Wieder bereit ging es noch einmal auf den Berg hoch um eine weitere Abfahrt zu geniessen.
Danke den Organisatoren Primoz und Patrick.

Ganzer Bericht!


09.06.2023: Sportehrung Kanton AR in Waldstatt

Anfangs Juni wurden Sportlerinnen und Sportler vom Kanton Appenzell Ausserrhoden für Ihre Leistungen im Jahr 2022 geehrt. Wer Medaillen an CH-Meisterschaften oder höher gewinnt, wird vom Kanton an den jährlich stattfindenden Anlass eingeladen.
Mit Anouk Andraska, Timo Walser und Bruno Meier waren auch drei SportlerInnen des Skiclub Bühler vertreten.
Anouk in der Disziplin Freeski erfolgreich, Timo im Telemark und Bruno bei den Alpinen als Podestfahrer an den nationalen Titelwettkäpfen, konnten von Regierungsrat Alfred Stricker Gratulationen und ein Präsent
entgegennehmen. In würdigem Rahmen wurden im MZ in Waldstatt die sportlichen Erfolge gefeiert und insgesamt 57 Diplome verteilt. Beim anschliessenden Stehdinner konnten die Erfolge noch im Detail
untereinander diskutiert werden. Eine bunte Palette von Sportarten mit Meisterinnen und Meister in ihrem Fach waren unter sich.
Herzliche Gratulation den Vertretern des Skiclub Bühler.

Ganzer Bericht!


16.04.2023: Telemark Schweizermeisterschaften in Thyon

Timo Walser wurde CH-Meister bei den Junioren U21.
Silvan Walser wurde CH-Meister bei der Jugend U16.
Herzliche Gratulation.
Ganzer Bericht!


16.04.2023: 20. Int. Silvretta Schüler-Cup Samnaun

Saisonabschluss beim 20. Int. Silvretta Schüler-Cup Samnaun mit 2x Riesenslalom am 14. und 16. April 2023

Auch in Samnaun lag vor den Rennen am vergangenen Wochenende zu wenig Schnee für den Skicross am Freitag, daher standen dieses Jahr bei der 20. Ausführung des Int. Silvretta Schüler Rennen 2 Riesenslaloms auf dem Programm.

Das Wetter spielte verrückt, es schneite, typisch Aprilwetter. Es gab über das Wochenende bis zu einem Meter Neuschnee.

Johanna Jenny (2010) stand nach den vergangenen 2 Jahren auch dieses Jahr auf dem Podest. Diesmal nicht zuoberst, aber für Platz 2. reichte es am Freitag bei den Mädchen U14 (2009/2010) Weiters vom Skiclub Bühler startete Lavinia Messmer (2008) bei den Mädchen U16 (2008/2007) und klassierte sich mit geringem Rückstand auf dem 27. Platz.

Am Sonntag schneite es noch stärker, die Startzeit wurde nach hinten verschoben, wie so oft diese Saison hiess es: Geduld.

Um späten Vormittag ging es dann los, die Pisten wurden perfekt hergerichtet, Johanna zeigte auch am Sonntag, dass ihr dieser Hang in Samnaun liegt. Sie verlor nur 0.77 sec auf die Siegerin, sie fuhr als Jüngere auf den guten 5. Rang.

Lavinia lief es am Sonntag noch besser, was den Zeitrückstand anbelangte, und sie belegte den guten 37. Platz von 60 Teilnehmerinnen.


30.03.2023: Telemark Junioren WM in Slowenien

Timo Walser an der Telemark Junioren WM.
Das Highlight und Ziel in diesem Winter war für mich im Telemark  die Teilnahme an den Junioren WM in Slowenien.
Der ganze Bericht im Newsletter 03

19.02.2023: JO-, Club- und Schülerrennen im Horn!

Vielen Dank allen Helfern und Rennläufern für den super tollen Tag und die gute Stimmung im Horn 2023!
Ranglisten 2023
und Fotos.


13.02.2023: OSSV-Cup Rennen Flumserberg

Laurenz Jenny fuhr am Samstag, 11.02.23 am OSSV Cup Riesenslalom in der Flumserberg seinen ersten Sieg in dieser
Saison ein!
Herzliche Gratulation.


18.12.2022: Beltrametti Jugendskirennen, Lenzerheide

Saisonstart am 12. internationalen Jugendskirennen „Silvano Beltrametti“ geglückt!
Am Sonntag, 18.12.22 fuhr Johanna Jenny bei den U14 Mädchen in der Lenzerheide zum Sieg. Mit der Tagesbestzeit der Mädchen U14 und U16 ergattert sie den Skitag mit Didier Cuche.
Herzliche Gratulation, Johanna!


22.10.2022: Gletschertraining Renngruppe im Pitztal 2022


26.06.2022: SwissPass Smile-Challenge in Herisau 2021

Die diesjährige SwissPass Smile Challange 2022 in Herisau ist bereits Vergangenheit.

Bei traumhaftem Sommerwetter, starteten wir am Sonntag 26. Juni 2022 mit 5 Teams an der diesjährigen Challange auf dem Sportareal Ebent in Herisau.

Es wurde von 8 Uhr bis ca 15 Uhr um jeden Punkt bei 9 verschiedenen Posten gekämpft.

Bei den Youngsters qualifizierte sich der Skiclub Bühler 5 mit Anna Romano 2012, Leandro Sala 2012, Sophia Sala 2014, Franca Minder 2015, Medea Koller 2012 für das Finale am 17.9.22 in Luzern.

Bei den Juniors (älteren) qualifizierte sich der Skiclub Bühler 3 mit Livia Schneider 2007, Johanna Jenny 2010, Laurenz Jenny 2009, Fynn Minder 2008, Ramon Koller 2007 für das Finale.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen grossen Applaus zu Ihren Leistungen und ein herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer. Allen einen schönen, erfolgreichen Sommer weiterhin.

Philipp Jenny


25.04.2022: Int. Silvretta Schüler-Cup in Samnaun

SC Bühler mit Sieg am 19. Int. Silvretta Schüler-Cup vom April 2022

Johanna Jenny wiederholt in Samnaun zum Saisonabschluss auf Ihrer Lieblingspiste Ihren 13. Sieg in dieser Saison und siegte mit klarem Vorsprung. Laura Potocnik fuhr auf den starken 4. Platz.

Chiara Potocnik, Livia Schneider und Laurenz Jenny fuhren mit geringem Rückstand klar in das vordere Viertel des Internationalen Starterfeldes. Bravo.


05.04.2022: 2 FIS GS Rennen in St-Luc, Wallis
Maurus Sparr
fährt zwei mal auf das Podest, im ersten Rennen als Sieger und im zweite Rennen auf den 2. Rang👏😃

Nick Spörri im 1. Rennen auf den 4. Rang nach 2.bester Laufzeit im 1. Lauf. Im zweiten Rennen lag er nach dem 1. Lauf auf Rang 5 und konnte sich noch auf den 3. Rang verbessern! Bravo Jungs.


20.03.2022: Master WM in St. Moritz

Im Super-G fuhr Bruno Meier als dritter auf das Podest und holte die Bronze Medaille! Super Bruno, herzliche Gratulation!

Siehe Swiss Ski


06.03.2022: OSSV CUP 9+10 in Wildhaus

Siege und Podestplätze für den Skiclub Bühler an den Ostschweizermeisterschaften in Wildhaus

Am vergangenen Wochenende fuhren die Athletinnen und Athleten vom Skiclub Bühler in Wildhaus einen Riesenslalom am Samstag und einen Slalom am Sonntag, die beiden Rennen bestanden aus je 2 Läufen auf der Piste Hoxpern / Thurlifte.

Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Pistenverhältnissen an beiden Tagen, duellierten sich 120 Jugendliche in Wildhaus in beiden Disziplinen.

Johanna Jenny MU12 fuhr an beiden Tagen zum Sieg und sicherte sich so den OSSV Cup 21/22.
Laurenz Jenny KU14 platzierte sich am Samstag beim Riesenslalom auf dem undankbaren 4. Platz, am Sonntag beim Slalom konnte er sich steigern und fuhr auf den hervorragenden 2. Platz, diesen Platz sicherte er sich auch beim OSSV Cup 21/22.

Elena Benz MU14 überzeugte im Slalom am Sonntag und fuhr auf den grossartigen 3. Platz, im Riesenslalom fuhr Sie auf den 15. Platz.

Weitere Ergebnisse: Silvan Walser KU14 Platz 12 (GS) und 8 (SL).

Fynn Minder KU 14 Platz 12(SL), Jeanne Minder KU12 Platz 7 (SL).

Janik Schöni KU14 Platz 19.(GS), Livia Schneider KU16 platzierte sich beim Riesenslalom (GS) auf Platz 16, am Sonntag schied sie und Lavinia Messmer KU14 leider aus.

OSSV JO Gesamtrangliste


26.02.2022: JO und Clubrennen im Horn!

Vielen Dank allen Helfern und Rennläufern für den super tollen Tag und die gute Stimmung im Horn 2022!
Rangliste 2022


12.02.2022: OSSV JO CUP 7+8 auf der Flumserberge

Johanna und Laurenz Jenny bauen Ihre Führung in der Gesamt - Zwischenwertung des OSSV CUP weiter aus.

Am vergangenen Samstag 12.2.22 fuhren die Athletinnen und Athleten vom Skiclub Bühler auf der Flumserberg einen Riesenslalom, in den Kategorien U14 und U16 wurde am Nachmittag ein SuperG ausgetragen, welcher auch zum OSSV Cup zählt.

Zwei schnelle Rennen wurden auf der sehr anspruchsvollen Prodalp bei herrlichem Sonnenschein ausgetragen.

Die Mädchen mit Elena Benz, Livia Schneider, Johanna Jenny und Lavinia Messmer und die Knaben mit Silvan Walser, Laurenz Jenny, Diego Romano und Janick Schöni, vom Skiclub Bühler konnten in beiden Läufen sehr gute Resultate erzielen.

Johanna Jenny stand bei den Mädchen MU12 ein weiteres Mal in dieser Saison auf dem Podest, nur 0.14 Sec trennte sie vom Sieg, sie wurde sehr gute Zweite.

Im OSSV Cup, nach acht von zehn absolvierten Rennen, liegen Johanna und Laurenz Jenny in ihrer Kategorie je zuoberst und bauen die Führung in der Gesamt -Zwischenwertung aus.
Resultate: https://www.ossv-cupresultate.ch/altherr-jo-cup/index.html


06.02.2022: Telemark SM in Engelberg

Timo Walser ist Telemark Junioren Vize-CH-Meister im Sprint und im Riesenslalom und aufgrund seiner Leistungen für die Junioren-WM selektioniert.

In Engelberg fand am vergangenen Wochenende die Telemark-SM 2022 statt. Am Samstag stand der Classic-Sprint und am Sonntag der Riesenslalom in je zwei Läufen auf dem Programm.

Mit Silvan Walser als jüngstem Teilnehmer und Timo Walser in der Kategorie Junioren, mit Regula Walser in der Kategorie Fun und mit Emil Walser in der Kategorie Elite, standen auch vier Telemärkler des Skiclub Bühler am Start.

Bei der Sprint-Classic waren jeweils Sprünge über 20m zu sehen und die kurvenreiche Skatingstrecke vor dem Ziel forderte den Athleten alles ab. Die Piste war zudem recht ruppig und schwierig zu befahren.

Silvan und Emil mussten dann auch einen Sturz im 1.Lauf in Kauf nehmen, während Timo und Regula auf Zwischenrang 2 und 1 die Strecke ohne Fehler absolvierten. Diese beiden Topplatzierungen konnten die Beiden dann auch im 2.Lauf verteidigen.

Timo feierte also bei den Junioren, nach dem Sieg im letzten Jahr, den Vize-SM-Titel und Regula stand in der Kategorie Fun gar zuoberst auf dem Treppchen.

Schweizermeister bei der Elite sind die im Weltcup erprobten Martina Wyss, Lauterbrunnen und Bastien Dayer, Hérémence. Am Sonntag im Riesenslalom wollten natürlich die tollen Resultate bestätigt werden.

Die Piste präsentierte sich in einem Top-Zustand. Diesmal hatte aber Regula nach dem Sprung ein Malheur und stürzte. Timo fuhr bestechend und klassierte sich wiederum auf dem 2. Zwischenrang. Emil reihte sich direkt hinter den aktiven Elitefahrern ein.

Silvan hatte leider im zweiten Lauf einen Sturz zu verzeichnen und vergab somit die Chance auf eine gute Zeit. Timo aber holte für den Skiclub Bühler die Kohlen aus dem Feuer und wurde wiederum nur von einem vier Jahre älteren Junioren geschlagen. Emil zeigte auch im 2. Lauf eine saubere Fahrt und konnte die Platzierung aus dem 1. Lauf bestätigen. Schweizer Elite Meister wurden bei den Frauen Beatrice Zimmermann, Stans und wie schon einen Tag zuvor Bastien Dayer, Hérémence.

Mit den guten Resultaten in Engelberg, sowie dem Titel im letzten Dezember im Hasliberg machte Timo auf sich aufmerksam und überzeugte auch mit seiner Technik und der Sprungweite die Offiziellen. Der Telemark-Swiss-Ski Trainer bot Timo, zu seiner Freude und Überraschung, an die Junioren-WM im März in Mürren BE auf. Ein toller Erfolg. Herzlich Gratulation.


05.021.2022: OSSV CUP 5+6 am Horn

Johanna Jenny und Laurenz Jenny vom SC Bühler übernehmen die Führung in der Gesamt - Zwischenwertung nach Doppelerfolg am Heimrennen

Am vergangenen Samstagabend 5.2.22 fanden am Horn (Schwende) bei Flutlicht die JO-Skirennen Nr. 5 und Nr. 6 des OSSV-Cup 2022 statt.

Der Skiclub Bühler konnte mit den Rennfahrerinnen und Rennfahrern der JO Spitzenplatzierungen feiern.

Zwei Slalomläufen mit 58 und 59 Toren wurden auf der perfekten präparierten Heidi und Gigi Piste am Horn für die jungen JO-Skirennfahrerinnen und Skirennfahrer des OSSV gesteckt. Die drei Mädchen mit Johanna Jenny, Livia Schneider und Lavinia Messmer und die beiden Knaben mit Laurenz Jenny und Janick Schöni, vom Skiclub Bühler konnten in beiden Läufen sehr gute Resultate erzielen.

Mit Johanna Jenny stand bei den Mädchen MU12 gleich bei beiden Rennen der SC-Bühler zuoberst auf dem Podest. Bei den MU14 schaffte es Lavinia Messmer auf den guten 13. und 17. Rang.

Chiara Potocnik (für die TGA fahrend) (Disqualifikation 1. Rennen) als zweitbeste ihres Jahrgangs fuhr Sie auf den guten 8. Platz im 2. Rennen. Livia Schneider bei den MU16 (Disqualifikation 1. Rennen) auf den 11. Rang.

Bei den Knaben MU14 beendete Laurenz Jenny die Rennen auf den beiden Top Ten Platzierungen 7. und 8. Janik Schöni fuhr auf den 23. Platz (Disqualifikation 1. Rennen).

Im Cup, nach sechs absolvierten Rennen, liegen Johanna und Laurenz Jenny in ihrer Kategorie je zuoberst und übernehmen die Führung in der Gesamtwertung. Herzliche Gratulation.

Resultate: https://www.ossv-cupresultate.ch/altherr-jo-cup/index.html


23.01.2022: OSSV JO Cup 3+4 in Alp Sellamatt

Doppelerfolg für Johanna Jenny vom Skiclub Bühlerer
Am vergangenen Sonntag, 23. Januar fanden auf der Alp Sellamatt in Alt St. Johann die JO-Skirennen Nr. 3 und Nr. 4 des OSSV-Cup 2022 statt. Der Skiclub Bühler konnte mit den Rennfahrerinnen und Rennfahrern der JO Spitzenplatzierungen feiern.

Zwei Riesenslalomläufe mit 42 und 47 Toren wurden auf der gut präparierten Piste Ruestel auf der Alp Sellamatt für die jungen JO-Skirennfahrerinnen und Skirennfahrer des OSSV gesteckt. Die drei Mädchen mit Johanna Jenny, Elena Benz und Lavinia Messmer und die fünf Knaben mit Laurenz Jenny, Diego Romano, Janick Schöni, Fynn Minder und Silvan Walser vom Skiclub Bühler konnten in beiden Läufen sehr gute Resultate erzielen.

Mit Johanna Jenny stand bei den Mädchen MU12 gleich bei beiden Rennen der SC-Bühler zuoberst auf dem Podest. Mit 3,8 Sekunden und 4,6 Sekunden Vorsprung deklassierte sie die Konkurrenz deutlich und zeigte mit einer fast fehlerlosen Fahrt ihr Können.

Bei den MU14 schaffte es Lavinia Messmer auf den guten 11. Rang (Disqualifikation 2. Rennen) und Elena Benz auf den 21. und 22. Rang. Auch bei den Knaben MU14 gelang Laurenz Jenny der Sprung auf das Podest mit dem 3. Platz im zweiten Rennen. Das erste Rennen beendete er auf dem guten 4. Rang. Silvan Walser mit einem 6. und 7. Platz gelangen ebenfalls zwei Top Resultate.

Janik Schöni und Fynn Minder fuhren auf die Plätze 19 und 21 (Disqualifikation 2. Rennen). Diego Romano klassierte sich bei den Jüngsten KU12 im 12. Rang (Disqualifikation 1. Rennen). Im Cup, nach vier absolvierten Rennen, liegen Johanna und Laurenz Jenny in ihrer Kategorie je auf dem 2. Zwischenrang und Silvan Walser auf dem guten 4. Platz. Herzliche Gratulation


Sieg und zwei 2. Plätze für Johanna Jenny

Samstag 15.1.22: Silvan Walser, Laurenz Jenny und Johanna Jenny starteten am vergangenen Samstag zum Slalom in Obersaxen.

Beim dritten Anlauf bei Punkte Rennen in der Aktuellen Saison klappte es für ganz nach oben, Johanna Jenny siegte in der Mädchen U12 Kategorie auf dem sehr schwierigen Hang mit vielen Übergängen und 3 steilen Passagen, mit der 9. besten Laufzeit aller Mädchen (U14+U16) somit konnte Sie Ihre bestechende Form bestätigen. Im zweiten Rennen wurde Ihr ein Einfädler kurz nach dem Start leider zum Verhängnis, und somit schlug Sie sich selbst.

Laurenz Jenny konnte sich bei den Knaben U14 vom ersten Rennen zum zweiten Rennen klar steigern und zeigte vor allem im zweiten Rennen einen, schnellen und guten Lauf, er wurde mit zwei 8. Plätzen belohnt. Silvan Walser lief es durchzogen, nach einem Fehler vor dem Flachstück im ersten Rennen, klassierte er sich in beiden Rennen auf dem 22. Platz.

Sonntag 16.1.22: Mit einer grösseren Delegation starteten wir am Sonntag zum Riesenslalom Punkterennen auf der Klosters-Madrisa.

Auch hier zeigte sich Johanna Jenny in der Mädchen U12 Kategorie ganz vorn, Sie musste sich nur von der Liechtensteinerin Malea Jäger zweimal geschlagen geben.

Bei den Mädchen U14 fuhr Chiara Potocnik in beiden Rennen in die Top Ten, beim zweiten Rennen fehlten nur 6/10 auf den dritten Platz.

Diego Romano fuhr im ersten Rennen auf den sensationellen 10 Platz in der Knaben U10 Kategorie. Gina Suhner, Livia Schneider, Silvan Walser, fuhren im Mittelfeld mit.

Weitere Fotos in der Galerie


03.01.2022:   Ausserrhoder Freundschaftsrennen im Horn

                        Medienbericht, Bildergalerie und Rangliste


19.12.2021: Appenzeller Kinderskirennen im Horn 2021!

Der Skiclub Urnäsch konnte bei idealen Winter- und Pistenverhält-nissen das 16. Kinderskirennen im Horn erfolgreich durchführen.
29 Kinder der JO-Bühler von Jg. 2016 - 2005 nahmen am Slalom vom Morgen und am Risesenslalom vom Nachmittag teil.
Dabei gab es neben vielen Topplatzierungen auch einige Podestplätze.
Kat. MU07 Rhonda Gloor
Kat. MU11 Laura Potocnik
Kat. MU17 Livia Koller
Kat. KU17 Timo Walser
In der Mannschaftswertung schaffte es die JO-Bühler von 26 Clubs auf den 2. Platz. Herzliche Gratulation allen gestarteten. Ranglisten

20.12.2021: Schweizer Telemarkmeisterschaften 2021!

Timo Walser ist Schweizer Telemarkmeister bei den Junioren!

Timo Walser vom Skiclub Bühler deklassierte seine Konkurrenten und eroberte bei den Junioren die Goldmedaille. Silvan Walser zeigte als jüngster Teilnehmer ebenfalls eine Glanzleistung und Emil Walser reihte sich inmitten der Elite ein.

Kurz vor Jahresende wurden in Hasliberg an einem FIS-Rennen die Schweizer Telemarkmeisterschaften 2021 integriert. Fahrer aus sechs Nationen kämpften in zwei Disziplinen um die Tagesbestzeiten. Der Riesenslalom, welcher auch einen Sprung beinhaltete, erforderte nebst fahrerischem Können auch taktisches Geschick. Die Sprunglandung wurde denn auch vielen zum Verhängnis. Das Trio Walser löste diese Aufgabe mit Bravour und brachte beide Läufe ins Ziel. Im Sprint mussten sowohl eine Riesenslalomstrecke, ein Sprung, eine 360°-Kurve sowie eine abschliessende Skatingstrecke absolviert werden. Sowohl bei den Damen, Junioren und Herren ging der Tagessieg an die Schweiz. Dass Timo Walser auch Kaderfahrer hinter sich liess, zeigt sein grosses Potenzial in dieser Disziplin.


25.10.2021: Ski Tainingslager der Renngruppe in Zermatt

Dieses Jahr konnten wir unser Gletschertraining (dank) den verschärften Coronamassnahmen in Österreich praktisch
zu Hause absolvieren.

Wir verbrachten vom 10.-15. Okt. 2021 5 Traumtage mit Traumbedingungen am Fusse des Matterhorns im schönen Zermatt.

Die ersten Schwünge der bevorstehenden Saison sahen schon vielversprechend aus, aber wir konnten diese Woche bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Pisten auf knapp 4000müM nützen und exzellent an der Grundtechnik feilen.

Die Krönung der Woche war, wir konnten täglich den Herren aus dem Schweizer Abfahrtsteam beim Training zuschauen, und auch mit Ihnen reden, Selfies machen und auf die Unterschriftjagd gehen.

Es waren wirklich alle da, von Beat Feuz über Mauro Caviezel, bis Carlo Janka.

In wenigen Worten: «es isch hüera güet gsi im Wallis.»
Dank dem super Teamspirit in der Renngruppe.
Besten Dank an alle Betreuer.
Weitere Fotos in der Galerie


21.04.2021: